Europacup Bewerb in Brachfeld (GER)

 

Der traditionelle Orientierungsritt in Brachfeld (Deutschland) fand vom 26.-28. Mai 2017 am Hof der Familie Lefevre statt.

Fünf österreichische Reiter (von den Pferdefreunden Altenberg à ich, Alexandra Trudenberger) nahmen die lange Reise in den Schwarzwald auf sich und nahmen an diesem internationalen Wettkampf teil.

 

Die ca. 35 km lange POR Strecke führte steil auf und ab durch den Schwarzwald. So mancher Weg war sehr verwachsen und steinig, dies erforderte Geschick von Pferd und Reiter. Das Tempo war angesichts der enormen Hitze und des recht steilen Geländes, sehr hoch.

Das Ergebnis war nach der POR breit gestreut, die Teilnehmer fanden sich zwischen -37 und 167 Punkten wieder. Ich belegte nach der Orientierung vorerst den 8. Platz.

 

Tags darauf waren noch MA und PTV zu absolvieren. Selina und ich waren gut motiviert und konnten bei der Gangprüfung erstmals mit tollen 48 Punkten, den 4. Platz erreichen.

Die PTV hatte einige Tücken aufzuweisen: das Labyrinth auf einem Podest, ein Baumstamm schräg nach einem hohen Aufsprung und gleich danach das Tor mit Plane geschmückt. Im Kreis für das Aufsitzen lag ein recht dicker Baumstamm quer in der Mitte. Auch die zu absolvierende Zeit war sehr knapp bemessen und machte deshalb den Parcours nicht leichter. Auch in dieser Disziplin konnte Selina Erfahrungen sammeln und schlug sich tapfer.

 

Nach einer guten MA und einer zufriedenstellenden PTV konnten Selina und ich schließlich noch zwei Plätze aufholen.

Im Endresultat belegten wir schlussendlich den tollen 6. Platz im Europacup Bewerb in Brachfeld.

 

Zu erwähnen sei noch…alle 5 österreichischen Teilnehmer kamen unter die besten 8!

 

 

Text: Alexandra Trudenberger

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.