Die wunderschöne Anlage rund um den Georgshof in Podersdorf war vom 25. – 27. September Schauplatz der Österreichischen Staatsmeisterschaft in der Allgemeinen Klasse und Österreichischen Meisterschaft in der Juniorenklasse. Dabei kämpften die besten österreichischen Orientierungsreiter um die heiß begehrten Meisterschärpen.

Die 39 km lange Orientierung (POR) führte durch die unverbaute, wunderschöne Landschaft des Seewinkels am Neusiedlersee. Bei idealem Reitwetter ritten die Reiter durch Weingärten, kleine Wälder, Wiesen und scheinbar unendliche Weite. Die Altenbergerin Alexandra Trudenberger holte sich bereits auf dieser Strecke die Führung, die sie bis zuletzt nicht mehr aus den Fingern ließ.

Tags darauf wurden die Rittigkeit der Pferde bei der Gangprüfung (MA) und das Geschick des Reiterpaares beim Hindernissparcours (PTV) auf die Probe gestellt. Die Gangprüfung entschied die Tirolerin Maddalena Tschojer klar für sich. Auf der rund 2 km langen und sehr selektiven Hindernisstrecke konnte die Zwischenführende ihr Können erneut unter Beweis stellen. Sie meisterte den Parcours mit ihrem Pferd Ali-Baba ben Najib am Besten und sicherte sich auch in diesem Teilbewerb, mit 150 von 160 möglichen Punkten den Sieg.

Der Staatsmeister-Titel ging somit mit einem respektablen Vorsprung von 29 Punkten an Alexandra Trudenberger (OÖ), gefolgt von Sylvia Pichler (OÖ) und Friedrich Kriechbaumer (OÖ).

In der Juniorenklasse gewann Carina Pichler (OÖ), aufgrund der besseren POR hauchdünn, vor dem Niederösterreicher Maximilian Tentschert und Gerda Zehetleitner aus der Steiermark.

Text: Alexandra Trudenberger

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.